trageberatung_duisburg

home
preise_kontakt
wir
links
impressum
trageschule_nrw
Über uns:

Mascha:
Die Kurzversion
  • Jahrgang 1971
  • 3 Kinder
  • das 1. gar nicht getragen, das 2. ein bißchen, das 3. ausschließlich
Die ausführliche Version:
Meine Tragegeschichte klingt wie so viele andere auch....
Beim ersten Kind (geb. 1993) war es natürlich klar: ein Kinderwagen musste her.Wie oft ich fluchend vor Bussen und an Treppen stand, habe ich nicht mehr gezählt. Die Existenz von Tragetüchern war mir unbekannt.
Ich bekam eine Billig-Trage geschenkt. Die Aussicht war großartig, endlich keinen Wagen mehr.
Das Ergebnis war mehr als ernüchternd, nach kurzer Zeit taten mir die Schultern weh, und das Kind hing wie der berühmte "Schluck Wasser in der Kurve". Das Ding flog in den Keller und ich schlug mich weiter mit Kinderwagen und Buggy durch die Gegend.

In der zweiten Schwangerschaft (2004) erfuhr ich, Internet sei Dank, das es noch weitere Tragemöglichkeiten gab. Ich lieh mir nach der Geburt ein Tragetuch. Leider war es viel zu lang und die kopierte Bindeanleitung die ich dazu bekam, dafür gänzlich  ungeeignet. Ich gab es enttäuscht zurück und kaufte mir einen Glückskäfer. In diesem Tragesack  trug ich glücklich mein Kind, bis sie mir zu schwer wurde. Als sie 8 Monate alt war erstand ich eine sogenannte Komforttrage, die damals neu auf den Markt kam, einen Ergo Baby Carrier. Dieser reichte uns dann bis zum Ende der Tragezeit.

2008 begab ich mich, erneut schwanger, wieder in das Internet um etwas über die Neuigkeiten in der Welt der Babytragen zu erfahren. Tragetücher waren mir zu kompliziert und so entschied ich mich für eine Tragehilfe in der schon Neugeborene getragen werden konnten. Mein Kind war klein, leicht, zierlich und versank in der Trage. Also doch ein Tragetuch. Inzwischen wußte ich, welche Länge ich brauchte und der erste Bindeversuch war erfolgreich. Das Lesen in den einschlägigen Foren machte neugierig auf mehr und so erstand ich in kürzester Zeit Tücher in verschiedene Längen, Webarten und Farben.

Die Begeisterung für das Tragen ist geblieben. Ich entschloß mich eine Fortbildung zur Trageberaterin zu machen um Interessierten die Hilfen geben zu können, die ich leider nicht hatte.

Manuel:
  • Baujahr 1973
  • 1Kind (na ja, eigentlich auch 3, aber nur beim letzten aktiv beteiligt)
  • wie oben ausschließlich getragen

Im Gegensatz zu Mascha gestaltet sich meine "Tragegeschichte" völlig anders.

Der erste Kontakt mit Tragehilfen entstand auf einer Messe, als unser zweites Kind nach einigen Stunden nicht mehr laufen konnte. Der mitgeführte Ergo Baby Carrier war die Rettung. Mein Interesse an Tragehilfen war geweckt. Leider war der Tragling schon mehr ein Laufling und somit endete die Trageerfahrung schon bald. Trotzdem blieb das Interesse wach und es sammelten sich Informationen.

Die Gelegenheit gesammeltes Wissen in praktische Erfahrung umzusetzen kam 2009, als unser Sohn geboren wurde. Da aus beruflichen Gründen die ersten 7 Monate unserer Elternzeit, also die "Haupttücherzeit" aber von Mascha abgedeckt wurden, bot sich mir die Gelegenheit mich im folgenden eingehend mit dem Thema Komforttragen zu beschäftigen. Trotzdem blieben Tragetücher ein dauerhaftes Thema und so beginnt die Geschichte von mir als Trageberater.

Nach längerem Zögern kam der nächste Schritt, im Jahre 2010, eine Weiterbildung muss her.
Also mit diesen Unmengen an losem Stoff kann ich jetzt auch umgehen, auch wenn mein Hauptschwerpunkt immer noch bei den Komforttragen für Kinder ab 6 Monaten liegt.

Ich hoffe Ihr Interesse geweckt zu haben und möchte Ihnen hier die Gelegenheit geben an meinen durchweg positiven Erfahrungen zum Thema "Tragen" teilzuhaben und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Tragetuch

Tragehilfe






Manuel1

Manuel2